Eingangsklassen

Vorlesewettbewerba 21 10 800

Am 3. Dezember fand der diesjährige Lesewettbewerb der Klassen 6 der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule, Bad Berleburg  vor der Jury Frau Klotz (Stadtbücherei), Frau Hofmann-Pohl (Förderverein) und Frau Burgmann (Deutschlehrerin) statt. Im Publikum saßen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a und 6b.

Vorlesewettbewerb 21 3 400 Vorlesewettbewerb 21 5 400

Die Vorleser zeigten besonders bei ihren vorbereiteten Texten gute Leistungen und machten  der Jury die Entscheidung nicht gerade leicht. Erst beim fremden Text aus dem Buch „Bitterschokolade“ von Mirjam Pressler konnte Lara Mengel, Klasse 6b, durch einen flüssigen und betonten Vorlesebeitrag überzeugen
Sie setzte sich damit gegenüber ihren Mitstreitern Luca Ebert, Sophie Giebler, Bastian Henk, Kim Schellhammer und Jakob Spies durch.
Als Schulsiegerin nimmt sie am Kreiswettbewerb im kommenden Jahr teil.

Vorlesewettbewerb 21 9 800

Die Schulleiterin, Frau Feige-Meyer, beglückwünschte  alle Leser und Leserinnen zu ihren gelungenen Vorträgen und überreichte den Siegern Buchgutscheine.
Der Vorlesewettbewerb war somit wieder ein voller Erfolg und zeigt, dass Vorlesen auch heute noch Freude machen kann!

Literaturpflaster 21 2 HP

Kanada ist ein tolles Land und Literatur kann ganz schön spannend sein! Die Teilnahme am Literaturpflaster hat sich wieder einmal gelohnt.

Der Jahrgang sechs der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule machte sich am 28.10.21 mit ihren Deutschlehrerinnen Vanessa Dornhöfer und Isabel Kiontke auf den Weg ins Bürgerhaus.
Grund war die Teilnahme am Bad Berleburger Literaturpflaster, welches in diesem Jahr zum nunmehr 28. Mal stattfand. Es widmet sich dem jeweiligen Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse, weswegen die Sechstklässler in diesem Jahr an einer Multivisionsshow zum Thema "Kanada" teilnehmen durften.


Literaturpflaster21 HP

Der schweizer Fotograf Thomas Sbampato präsentierte seine Bilder auf einer großen Leinwand und erzählte aus seinen Sachbüchern über die Bären Nordamerikas. Sein Wissen vermittelte er unterhaltsam, zeigte eindrucksvolle Bilder und Filmeinspielungen und erzählte von persönlichen Abenteuern und hautnahen Begegnungen mit Braunbären, Schwarzbären und Eisbären.

Die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs stellten viele Fragen und zeigten sich immer wieder beeindruckt von den Erlebnissen des Fotografen.

Die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule wurden am 19.08.2021 feierlich an ihrer neuen Schule begrüßt.
Das Rahmenprogramm wurde durch die Klassenlehrerteams und die Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs geplant und startete mit einer musikalischen Darbietung des Liedes „Wellerman“.

20210819 100354 HP1

Anschließend begrüßte Schulleiterin Christina Feige-Meyer die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern.
Bevor es mit den neuen Klassenlehrerinnen Celia Breidenstein und Carina Kurowsky in die Klassenräume ging, gab Sofie Giebler aus der Klasse 6a das Lied „My heart will go on“ aus dem Film „Titanic“ auf dem Klavier zum Besten. Kim Schellhammer und Bastian Henk richteten einige Worte an die neuen Schülerinnen und Schüler und hießen sie im Namen des 6. Jahrgangs an ihrer neuen Schule willkommen.
Während alle Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen in ihre neuen Klassenräume gingen und sich kennenlernten, informierten Schulleiterin und die Schulsozialarbeiterin Marina Hofman-Pohl die Eltern über wichtige schulische Themen und die Nachmittagsbetreuung.
Zum Abschluss des aufregenden Vormittags erkundeten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen zusammen im Rahmen einer „Schulrallye“ die Räumlichkeiten und das Gelände der Schule. Die Eltern konnten in dieser Zeit den neuen Klassenlehrerinnen einige Fragen stellen.
Mittags gingen alle neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern zusammen mit den Klassenlehrerinnen zum Busbahnhof, um die verschiedenen Haltestellen ihrer Schulbusse zu erkunden und bereits das erste Mal mit dem Bus nach Hause zu fahren.

 

IMG 0238 5a

Die Klasse 5a mit ihrer Klassenlehrerin Celia Breidenstein

 

IMG 0232 5b2

Die Klasse 5b mit ihrer Klassenlehrerin Carina Kurowsky

Kürzlich fand bei schönem Spätsommerwetter die Herbstwanderung der fünften Klassen der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule mit den Klassenlehrerinnen Celia Breidenstein und Carina Kurowsky in Begleitung von Manuel Rath statt.

Elternteams brachten die Kinder zum Treffpunkt, dem Wanderparkplatz Kühhude.


IMG 1819 HP 1


Ausgestattet mit festem Schuhwerk, wetterfester Kleidung und leckerem Proviant im Rucksack machten sich die Wanderer auf den Weg über den Rothaarsteig.


IMG 1812 HP 2


Die Waldregeln waren bereits im Unterricht thematisiert worden, sodass die Kinder nun unter Beweis stellen konnten, was sie gelernt hatten: auf den Wegen bleiben, leise sein, nichts wegwerfen oder im Wald liegen lassen. So entand auch der spontane Wunsch, den Wald während der Wanderung zu säubern. In kleinen Gruppen sammelten die Kinder einige Tüten Müll, den sie später ordnungsgemäß entsorgten.


IMG 1954 HP 3


Auf dem Albrechtsplatz traf die Wandergruppe gegen Mittag bei der Erfrischungsstation ein. Freundliche Elternvertreter hatten es sich nicht nehmen lassen, die Kinder mit heißem Kakao, Wasser, Obst, Laugengebäck und Muffins zu versorgen.


IMG 1894 HP 4


Ihre Artenkenntnisse stellten die Schülerinnen und Schüler mit Steckbriefen aus dem Unterricht bei der Vorstellung der verschiedenen Bäume unter Beweis.
Aufmerksam beobachteten die Kinder alle Lebewesen, die sie am Wegesrand entdeckten und fanden die Namen der Waldbewohner heraus.


IMG 2094 HP 5


Das Etappenziel, die Jugendherberge in Neuastenberg erreichten die Kinder am späten Nachmittag. Sie spielten gemeinsam Spiele und knüpften etliche farbenfrohe Freundschaftsbänder.
Das Etappenziel des zweiten Wandertages, Winterberg, erreichten die Wanderer zwar müde, aber mit Freude über die erreichten Wanderziele.


IMG 2283 KU 1

IMG 2283 BR

Nun genossen die Lehrer und die Kinder ein leckeres Eis, erkundeteten in Kleingruppen den Ort und besorgten sich ein kleines Andenken. Nachmittags holten die Eltern ihre glücklichen Kinder in Winterberg ab.